Thorsten Reinicke

Architectura

Körper, Geist und Seele

Nach klassischer Auffassung besitzt der Mensch einen Körper, einen Geist und eine Seele.

Der Körper des Hauses ist die Grundlage der Architektur.
Konstruktion und Technik stehen im Raum, umbauen und erzeugen Raum, und sollen der Zeit standhalten. Dieser Körper bietet dem Menschen zunächst Schutz, Ordnung und Freiraum.

Der Geist des Hauses ist der Beginn Architektur.
Die Logik seines Aufbaus, die Rationalität seiner Funktionen sind Anfänge, die Schönheit erzeugen können.

Die Seele des Hauses ist Architektur.
Sie geht über die reine Funktion hinaus. Sie ist das, was sich - genauso wie unsere eigene Existenz - nicht logisch erklären oder rational begründen läßt. Die Seele ist irrational und hoffentlich schön.

Ein gutes Haus lebt. Es ist ein eigenständiges Wesen und strahlt Kräfte aus, die auf uns Menschen wirken.

Zurück
Weiter

© 1993, 1999 Thorsten Reinicke - Hamburg